SPLITTERWERK    The Label for Fine Arts and Engineering : Buildings Projects Installations Paintings
Headquarters: St.Peter-Pfarrweg 30/56, A-8042 Graz, Austria, EU, Tel ++43 316 810598-0, Fax -40, splitterwerk@splitterwerk.at
please also visit our website : algae-architecture.com
Home Content 2003__Circlet_Leoben 08_words.jpg
Circlet Leoben

location: Leoben, Austria
client: WIST
architecture: SPLITTERWERK with Grabner ZT KEG
projectteam: Mark Blaschitz, Marius Ellwanger, Hannes Freiszmuth, Johann Grabner, Edith Hemmrich, Bernhard Kargl, Stephanie Matthäi, Josef Roschitz

Das Wettbewerbsgebiet befindet sich im Nordosten von Leoben innerhalb einer sehr heterogenen städtebaulichen Struktur. Bauwerke mit verschiedenen Baumassen und Gebäudehöhen bzw. von unterschiedlicher Architektur und architektonischer Qualität prägen das nähere und weitere Umfeld.

Das bestimmende Bauwerk vor Ort ist das ehemalige Forschungszentrum der VOEST von Günther Domenig und Eilfried Huth. Eine adäquate und dabei zeitgemäße Fortführung des hervorragenden baukünstlerischen Niveaus dieses Gebäudes ist sowohl beim Studierendenheim der WIST als auch beim angrenzenden Bauvorhaben eines Kompetenzzentrums anzustreben.

Der städtebaulich inspirierte Entwurf reagiert auf die Heterogenität der bestehenden Baustruktur mit seiner Baukörperausformung als Atriumhof mit kreisförmigem Grundriss. Im Sinne des Forschungszentrums von Domenig / Huth reagiert der Atriumhof als Solitär auf die Stadtlandschaft.

Der Atriumhof zentriert dabei das leicht zerklüftete städtebauliche Gefüge als ein nur dreigeschoßiger kreisrunder Baukörper und öffnet das Atrium mit einer im Westen und zwei im Osten liegenden Eingangszonen. Gleichzeitig schließt der Atriumhof das bestehende Fuß-, Rad- und Straßennetz und führt bzw. öffnet dieses zu einer Piazza und einem Park im Schallschatten der Bebauung.

Das durch die Überdachung entstehende Atrium wird zum sozialen und emotionellen Herz des Studierendenheimes der WIST in Leoben. Im Gegensatz zu den üblichen verglasten, schmalen Laubengängen wird das Atrium zum gemeinsamen kommunikativen Identifikationsmerkmal für die Bewohner und die Beschäftigten des Heimes. Zusätzlich ist das Atrium als großzügige Erweiterung des „Kleinen Saals“ und in Verbindung mit der Infrastruktur im Partyraum ein repräsentativer Ort für Veranstaltungen der WIST.

Die Wohneinheiten sind aufgrund der Geometrie ident, die Aufteilung der Einheiten kann bedarfsorientiert vorgenommen werden, d. h. die Anzahl der 3-Personen-Einheiten und der 4-Personen-Einheiten sind anpassbar. Die Anzahl der in den oberen Regelgeschossen befindlichen behindertengerechten Wohnungen kann ebenfalls erhöht werden.

imagesize
Prev   Next
_
Warning: include(footer2.php): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/host-103888.webhosting.magentabusiness.at/httpdocs/brandsunited.at/database/main.php on line 329 Warning: include(): Failed opening 'footer2.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/pear') in /var/www/vhosts/host-103888.webhosting.magentabusiness.at/httpdocs/brandsunited.at/database/main.php on line 329